JuraMarktStadel

Der denkmalgeschützte Stadel aus dem späten 18. Jh. an der B8 stand kurz vor dem Abriss, als die Rettung kam. Das bürgerschaftliche Projekt gibt unter dem Motto „regional – nachhaltig und fair“ regionalen Direktanbietern die Möglichkeit, ihre Ware mit Hilfe von Automaten anzubieten.

Geöffnet ist täglich von 06:00 bis 22:00 Uhr.


Biedermann, Thonlohe: Verschiedene Wurstgläser, geräucherte Bratwürste, geräucherter Schinken , Grillfleisch

Dinauer (“Hoferbauer”), Waltenhofen: Bio-Speiseöle, Bio-Hanf-Nudeln, Bio-Mehle, Bio-Mehle teilentölt, Saaten (Lein, Hanf, Sonnenblume, Hafer …)

Riepl, Langenkreith: Bio-Eier, Bio-Nudeln, Bio-Getreide, Bio-Volkornmehl, Bio-Speiseeis, Bio-Joghurt

Ziegaus, Hemau/Anger: Bio-Eier, Nudeln, Weidegockel, Bio-Honig, Suppenhühner, Rote Linsen, Linsenmehl, Buchweizen, Buchweizenmehl

weitere Teilnehmer

Dinauer, Arnest: Milch, Joghurt, Eis, Quark, Frischkäse

Dirigl, Herrnried: Verschiedene Würste, Fleisch, Grillfleisch

Eichenseher, Hamberg: Honig

Gebhardt (“Klosterstadel”), Pielenhofen: Verschiedene Röstkaffeesorten

Klügl, Mungenhofen: Bio-Dinkel-, Bio-Weizen-, Bio-Roggenmehl

Obeth, Albertshofen: Käse, Quark, Frischkäse, Joghurt, Mohn

Tischler, (“Gasthof zur Post”) Hohenschambach: Gekochte Gerichte im Einweck-Glas

Weigert (“Kinderbauer”), Pittmannsdorf: Eier aus Freilandhaltung, Schweine- und Hähnchenfleisch aus eigener Schlachtung, Nudeln

Dechand, Winkl: Blüten- und Waldhonig

Kontakt

JurMarktStadel eG
Pittmannsdorf 15
93155 Hemau
info@juramarktstadel.de
https://juramarktstadel.de/


Größere Karte anzeigen

Zuletzt geändert am 20.11.2022